Mein therapeutischer Ansatz

Mein therapeutisches Verständnis beruht auf einer ganzheitlichen Sichtweise des Menschen. Das bedeutet, dass ich nicht unerwünschte Symptome „wegmache“. Meine Arbeit richtet sich an den ganzen Menschen, so wie er in seiner körperlichen, seelischen, emotionalen und geistigen Verfassung gerade vor mir sitzt. Impulse, die die Gesundheit des Menschen zum Ziel haben, richten sich immer an den ganzen Menschen zu dem seine Emotionalität genauso gehört wie sein Körper und seine Seele. Als Therapeutin geht es mir darum, die Selbstregulierungskräfte zu aktivieren, die jeder Mensch in sich trägt und die einer großen inneren Weisheit folgen. Bei mir sind Menschen gut aufgehoben, die dies nachvollziehen können und die nicht nur an einer reinen Symptombehandlung interessiert sind.

Wofür eignet sich therapeutisches Musizieren?

Körperliche Einschränkung

Es kann sein, dass jemand durch ein Ereignis (z.B. Schlaganfall, Unfall, Erkrankung) körperliche Einschränkungen hat. Instrumente kann man wunderbar dafür einsetzen, Fähigkeiten wie Koordination, Beweglichkeit, Fingerfertigkeit usw. wiederzuerlangen und zu trainieren. Das Wunderbare daran ist, dass wir über den Klang sofort die Belohnung für unsere Bemühungen ernten.

Lebensbegrenzende Krankheiten

Menschen, die eine lebensbedrohliche oder unheilbare Krankheit haben, finden in der Musik einen Weg, sich auszudrücken, zu entlasten und in Frieden zu kommen. Die Beschäftigung mit Musik kann in existenziellen Belastungszeiten harmonisieren, Trost spenden und ein Ventil für innere Konflikte sein.

Seelische Krisen, emotionale Blockaden oder Ängste

Musik berührt, öffnet und verhilft zu Lebendigkeit, wenn wir uns von ihr berühren lassen. Das Einlassen auf Musik kann Menschen helfen, die eine Krise durchleben oder die blockiert sind und sich mehr emotionalen Reichtum wünschen. Auch der Wunsch seelisch bei sich selbst anzukommen, sich mehr und mehr liebevoll anzunehmen kann die Motivation für musiktherapeutisches Arbeiten sein.

Menschen mit geistiger Behinderung

Jeder motivierte Mensch, mit oder ohne Behinderung, kann rhythmisches Musizieren lernen und mit Freude in einer Gruppe mitspielen.

Honorar

Der Therapiesatz beginnt bei 50 € und richtet sich nach Gesichtspunkten wie Häufigkeit, Gruppen- oder Einzelarbeit, Anfahrt etc.