Presseauszüge

Blomberger Anzeiger vom 22.12.2016 „Musik soll Spaß machen“
bild-blomberger-anzeiger

Lippische_Landeszeitung_28.10.08 Lippische-Landeszeitung-23.01.09 Waldeckische-Landeszeitung-16.07.11 Neue_Westfael_Paderborn_22_1_08

Lippische Landeszeitung 21.10.2004

Yvonne Teichgräber aus Leopoldshöhe ist mir ihrer Band „flowin'“ erfolgreich. Es gibt Wunderkinder und Spätberufene. Yvonne Teichgräber zählt zu letzteren: Von Musik hatte die Sängerin und Gitarristin in ihrer Jugend „keine Ahnung“. Erst mit 21, während ihrer Ausbildung zur Erzieherin, nahm sie eine Gitarre in die Hand. “ Und da hat es mich gepackt und nicht mehr losgelassen“, berichtet die heute 29-jährige, die seit zwei Jahren mit einem Soloprogramm und ihrer Band „flowin'“ auftritt. Auch ihren stimmlichen Qualitäten hatte die Leopoldshöherin in ihrer Jugend nie getraut. „Jetzt singe ich für mein Leben gern und möchte die Menschen mit meiner Stimme im Herzen berühren.“

Langsam traut sich Yvonne Teichgräber immer mehr zu, auch eigene Songs vorzutragen. Selbst getextet und vertont und – bis auf eine Ausnahme – auf Deutsch. Nachdenkliche Lieder, persönliche Texte, die Gefühle ausdrücken. „Ich möchte, dass die Leute zwischen den Zeilen hören und sich ihre eigenen Gedanken machen.“ Zum Beispiel über den Engel, den sie in einem Lied beschreibt oder über den Mut zur Eigenständigkeit. „Und ab jetzt, da wähl ich meine Farben ganz alleine, mal alles bunt und hell“, ist ihre Botschaft.Von der Musik leben, das kann die 29-Jährige jetzt schon. Aber es sind nicht die Auftritte, die sie ernähren, sondern die Stunden als Gitarrenlehrerin und als Musikpädagogin in Kombination mit Ergotherapie. Dort arbeitet sie mit behinderten Kindern an Sonderschulen. Mit Einfühlungsvermögen geht sie an ihre Schüler heran. „Ich bin nicht die typische Gitarrenlehrerin, sondern schaue genau, was der Schüler mit der Gitarre möchte.“

Lippe Aktuell 24.07.2002

„…diese Sängerin und Gitarristin Yvonne Teichgräber aus Leopoldshöhe unterhielt das Publikum vortrefflich – mit klarer Stimme und einfühlsamen Songinterpretationen… Irgendwie war es zu schade, sich parallel zu dieser stimmungsvollen Musik auch noch zu unterhalten; man hätte auch gut und gerne einfach nur dasitzen können, […] und den Gitarrenklängen und Sangesdarbietungen der sympathischen jungen Frau intensiv lauschen…“

Lippe Aktuell 29.06.2002

„…und besonders auch Yvonne Teichgräber mit akustischer Gitarre und Gesang überzeugte die Musikfreunde. Ihre klare und eindringliche Stimme genauso wie ihr makelloses Gitarrenspiel brachten Ihr jede Menge Beifall ein !“